Apr.13

DAS SAARLAND – Eine kuriose Flächeneinheit

DAS SAARLAND – Eine kuriose Flächeneinheit

(Pixabay CC0 1.0)

Ein Saarland, zwei Saarland, drei Saarland …

Wann immer Gebiete von Feuer, Überschwemmungen oder anderen Zerstörungen betroffen sind, bedient man sich insbesondere bei der medialen Berichterstattung gerne des Saarlandes als Bezugsgröße zur Einordnung der Situation. Darauf geht bereits 2010 der WELT-Online-Artikel Das Saarland – das Vergleichsmaß vieler Dinge ein. Es scheint als sei das Bundesland quasi zu einer inoffiziellen Maßeinheit geworden. Warum ist das so? Warum wird ausgerechnet das Saarland unter allen Bundesländern für Flächenvergleiche herangezogen?

Das kleine Saarland zwischen dem etwa gleich großen Luxemburg, dem fast 8-mal größeren Rheinland-Pfalz und dem 212-mal größeren französischen Kernland. Dabei handelt es sich um das Territorium in Europa ohne Außengebiete in Übersee oder auch Metropolitan-Frankreich. (Quelle: Pixabay CC0 1.0)

Eine Frage der Vorstellungskraft?

Zum einen denke ich, weil das Saarland mit 2.570 km² eine recht überschaubare Größe hat, unter der sich Menschen eher was vorstellen können. Ein ähnliche Karriere könnte theoretisch auch dem benachbarten Großfürstentum Luxemburg blühen, mit dem sich das Saarland entlang der Mosel eine etwa 10 km lange Grenze teilt. Es ist nämlich interessanterweise mit 2.586 km² nur unwesentlich größer als das Saarland. Da allerdings der Staat und seine Hauptstadt gleich heißen, würde es wohl zu Verwirrung führen, was von beiden denn nun gemeint ist.

Ein „einfaches“ Bundesland … ?

Zum anderen ist das Saarland als kleinstes deutsches Flächenbundesland nicht weiter untergliedert, wie z.B. Bayern in Regierungsbezirke oder das Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz, das sich aus zahlreichen Regionen zusammensetzt. Einige deutsche Landkreise sind mittlerweile sogar größer als das Saarland. So ist der 2011 geschaffene Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 5.480 km² mehr als doppelt so groß, hat aber mit knapp 260.000 Einwohner nur ein Viertel der Bevölkerung. Vier weitere Kreise in Mecklenburg-Vorpommern sind ebenfalls wesentlich größer. Auch die Landkreise Uckermark und Emsland sind mit 3.077 bzw. 2.882 km² größer. Als Kreis käme das Saarland erst auf den 9. Platz. Durch seine „runde“ Gestalt regt das Saarland von allen Bundesländern wohl am ehesten die räumliche Vorstellungskraft an.

… und sprachlich vorteilhaft?

Auch sprachliche Faktoren, wie die leichte und schnelle Aussprache (2 Silben), mögen ein triftiger Grund sein … man denke nur an die Alternative „Mecklenburg-Vorpommern“ (6 Silben) in der Berichterstattung … „Saarland“ geht einem einfach schneller und verständlicher über die Lippen. Mit den sprachlichen Aspekten dieser Kuriosität beschäftigt sich auch die Glosse von Nicola Frank von der Gesellschaft für deutsche Sprache: Maßeinheit Saarland und der satirische Beitrag von Karl Sack-Reis: Fläche so groß wie das Saarland entdeckt.

Ein von Auflösung „bedrohtes“ Bundesland?

Das Saarland ist allerdings bei einer möglichen Neugliederung der Bundesländer von der Auflösung bzw. Angliederung bedroht, zumindest wird es immer wieder propagiert. In der Regel wird eine Zusammenlegung mit dem nördlichen Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz vorgeschlagen, was sich immerhin geografisch anbietet. Nördlich vom Saarland wiederum könnte durch die Fusion von drei bestehenden Kreisen ein neuer „Mega-Kreis“ entstehen, der mit 2.635 km² auch größer wäre, als das (derzeit) benachbarte Bundesland.

Eine geografische Spielerei

Dies habe ich zum Anlass genommen und habe spaßeshalber einige Flächenangaben von bekannten Gebietskörperschaften und klassischen geografischen Angaben in die inoffizielle Flächeneinheit „Saarland“ (SL) umgerechnet. Diese könnte mit der offiziellen Abkürzung des Saarlandes „SL“ ebenfalls abgekürzt werden, als SI-Einheit ist zumindest keine Einheit dafür eingetragen. Es gibt im Internet tatsächlich bereits einen Umrechner: Umrechnung von Quadratmeter nach Saarland, der es einem sogar noch einfacher macht. So ist das Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland beispielsweise etwa 140 „Saarlande“ groß, der europäische Kontinent etwas über 4.000 „Saarlande“, und auf die Erdoberfläche würden annähernd 200.000 „Saarlande“ passen. Wie gesagt: alles nicht ernst gemeint, sondern nur eine kleine geografische Spielerei.

Ausgewählte Gebiete umgerechnet in die inoffizielle Flächeneinheit „Saarland“ (eigener Entwurf)

Anm

Territorialeinheiten
Diesen Beitrag teilen:
  • facebook
  • twitter
  • gplus

Über Karl Krzeminski